Auch ohne Home Center können Z-Wave-Geräte miteinander kommunizieren, wir zeigen dir Alarmfunktionen.

Es muss nicht immer eine Szene sein, für einfachere Verknüpfungen reichen die “Boardmittel” vom Funkstandard Z-Wave.

In diesem Beispiel schalten wir einen Fibaro Wall Plug aus sobald der Flood Sensor Gefahr durch Überflutung meldet. Dafür aktivieren wir die Broadcast-Funktion am Flood Sensor und stellen dann ein, dass der Wall Plug bei Alarm abschalten soll. Diese Funktionen kannst du aber auch für viele andere Möglichkeiten nutzen.

 

1. Alarm Broadcast aktivieren

flood-alarm-1

Zuerst wählst du den Flood-Sensor und gehst in den Bereich “Erweitert”:

 

flood-alarm-2

Der Paramter 13 bestimmt den Alarm Broadcast. Standardmäßig wird der Alarm nur an den Home Center gesender welcher dann durch Szenen darauf reagieren kann. Mit einem der unteren 3 Optionen aktivierst du den Broadcast. Dann wird der Alarm zu allen Z-Wave-Geräten in der Nähe geschickt, auch wenn kein Home Center da ist.

Achtung: Nachdem du die Einstellunge gespeichert hast, musst du zuerst beim Flood Sensor 3x die Einlern-Taste drücken, damit sich das Gerät die neuen Werte holt.

 

2. Wall Plug bei Alarm abschalten

flood-alarm-3

Der Paramter 35 bestimmt beim Wall Plug wie er auf einen Z-Wave-Alarm reagieren soll, standardmäßig werden diese Signale ignoriert. Stelle diesen auf “turn off connected device” wenn du willst, dass der Wall Plug die Verbindung kappt sobald ein Alarm aufkommt.

 

3. Andere Aktoren kontrollieren

flood-alarm-4

Der Alarm-Broadcast vom Flood Sensor wird an alle Geräte geschickt, die sich in der Nähe befinden. Somit auch an alle Relais, Dimmer usw. die sich in deinem Z-Wave-Netzwerk befinden. Diese sprechen per Standardeinstellung auf diesen Alarm an: Dimmer und Relais von Fibaro wechseln dann zyklisch ihren Zustand (also Ein/Aus im Sekundentakt). Der Roller Shutter kann Jalousien automatisch schließen.

Wenn du das nicht willst musst du die Werte kontrollieren. Beim Dimmer steuert dass der Parameter 30, der Parameter 39 stellt ein wie lange der Effekt (Ein/Aus) andauern soll. Beim Relais gibt es sehr viel mehr Paramter die konfiguriert werden müssen, am besten suchst du im Browser einfach nach dem Wort “Alarm”.

 

Alternative Konfiguration

flood-alarm-5

Anstatt dem Alarm Broadcast, wo an alle in der Nähe befindlichen Geräte gesendet wird, kannst du auch Assoziationen verwenden. Dabei wird der Alarm nur an bestimmte Geräte geschickt. Wähle dazu die gewünschten Aktoren für die Gruppe 1:

 

flood-alarm-6

Dann wähle mit dem Parameter 5 welche Nachricht geschickt werden soll:

  1. ALARM WATER frame: Sendet eine Alarm-Nachricht an den Wall Plug
  2. BASIC SET frame (Standardeinstellung): Schaltet den Wall Plug bei Alarm ein und wieder aus, sobald der Alarm vorbei ist. Somit die richtige Einstellung für eine Sirene.

 

Fazit

Ist alles korrekt eingestellt und sind alle Parameter mit den Aktoren synchronisiert (3x drücken bei batteriebetriebenen Geräten) werden die eingestellten Aktionen sofort ausgeführt, sobald der entsprechende Alarm losgeht. Das beste: Das funktioniert auch wenn der Home Center mal ausfallen sollte weil die Aktoren direkt miteinander kommunizieren.

Nach diesem Muster sind noch viele andere Szenarios denkbar. Geräte können abgeschaltet werden, Lichter können dauerhaft ein- ausgeschaltet werden, der RGBW-Aktor kann eine Alarm-Sequenz abspielen, Jalousien können geöffnet oder geschlossen werden und vieles mehr.

 

Verwendete Produkte aus dem HOMETEC Shop:

Solltest du weitere Fragen haben,
kannst du dich gerne an mich wenden:

  • Martin Lettner, MSc

    Web & Marketing

    Nach Studien an der FH Hagenberg und JKU Linz und einiger Jahre Agentur-Erfahrung unser Kreativ-Marketing-Webentwicklung-Ninja.

    E-Mail